Jump to content
Joel Vogt

Over and out... (insolvente/geschlossene Airlines)

Recommended Posts

Walter_W

...

Wir Europäer haben entschieden, den Subventionswettbewwrb der Staaten in Europa zu beenden. Das ist einer der Grundpfeiler und zudem auch eine der wesentlichen Verbesserungen für die EU - zumindest für diejenigen, die sich noch daran erinnern können, wie es vorher war!

Wir wollen nicht, dass es auf Kosten der Steuerzahler einen Wettbewerb zwischen Dwutschland und Frankreich gibt, wer seiner Autoindustrie mehr Geld "hinten rein schiebt". Wir wollen nicht, dass sich die Staaten durch immer höhere Subventionen gegenseitig im Milchpreis unterbieten und wir wollen eben auch nicht, dass Fluglinien sich gegenseitig die Preise kaputt machen, durch Kampfangebote, die nur auf Grund nationaler Subventionen möglich sind.

 

Wir können uns doch nicht ernsthaft über (echte oder vermutete) Subventionen an Golf-Airlines oder die chinesische Solarindustrie beschweren, wenn wir zulassen würden, dass genau dasselbe zwischen europäischen Staaten auch passiert!

 

Florian

Deine Formulierung "Wir Europäer haben entschieden..."  hat mir den ersten Morgenlacher ermöglicht, danke. Ob der einfache Europäer an einem solchen Entscheid beteiligt wäre.

Aber im Grundsatz hast du schon recht, die nationalen Subventionen und Protektionen sollten unterbunden werden. Aber wie man gerade im Beispiel Frankreich mit dessen Autoindustrie sieht, funktioniert dies überhaupt nicht. Hollande hat dies Eurer Frau Merkel unmissverständlich klar gemacht. Er denkt und handelt national. Und die EU Kommission steht ohnmächtig daneben. Auch in Italien und den östlichen Mitgliedländer ist man noch sehr weit vom Ziel entfernt. Aktuell werden nur kleine Staaten drangsaliert und dies ist inkonsequent und töricht. Da macht sich die hehre EU unglaubwürdig.

Edited by Walter_W
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Urs Wildermuth

"Fairer Wettbewerb" ist ein Schlagwort in der EU, das es den Machthaber-Staaten erlaubt, kleinere Staaten und sonstige lästige Konkurrenten schlicht aus dem Weg zu schaffen. Fair ist in den Augen dieser Leute der Wettbewerb dann, wenn die eigenen Carrier machen können was sie wollen. Mit freiem Markt hat das überhaupt nichts zu tun, eher im Gegenteil. 

 

Florian, wenn Du eine Firma hast, die Dir gehört und Dein Geld drinnen hat und die Geld braucht um zu überleben, dann sollte es DEIN Entscheid sein, ob Du der Firma dieses Geld gibst oder nicht. Mit Cyprus Airlines verhält es sich genau so. Eigentümer zu über 90% ist das zypriotische Volk via den Staat. Also hat der Eigentümer entschieden, Geld einzuwerfen um dieses für sie unverzichtbare Transportmittel (Zypern ist ne Insel, falls Dir das entfallen ist) aufrecht zu erhalten.

 

Dazu stellt sich für mich die Frage, ob Geldeinschüsse eines Eigentümers überhaupt als Subventionen gelten können. Wenn der Staat als Eigentümer sein Eigentum schützt ist das wohl noch was anderes, als wenn eine private Firma wo der Staat keine Aktien besitzt unterstützt wird. Und selbst dort, wenn ein Bedürfnis vorhanden ist, wieso nicht.

 

Nun sagt das EU Politbüro oder, Verzeihung, die Kommission, das dürft Ihr nicht, denn das ist unfair gegenüber der armen Lufthansa, British Airways und sonst noch wem?

 

Was das ist ist einmal mehr ein direkter Eingriff in die Eigentumsrechte des zypriotischen Staates, der nicht mehr über seine eigenen Firmen verfügen darf. Also macht man sie mal kurz zu und haut gleichzeitig zigtausende Arbeitnehmer auf die Strasse, während man Fremdcarriern den Markt auf der kleinen Insel öffnet.

 

Was das mit Fairnes zu tun hat... gar nix. Es geht um handfeste Machtpolitik. Wir Grosse sagen Euch kleinen was ihr zu tun habt. Ende.

 

Wenn aber Hinterpfupfingen einen Bahnanschluss braucht, weil es sonst zu Grunde geht, dann geht es mit einem Mal, dass der Staat Geld einschiesst und Strecken subventioniert? Wenn eine Provinzregierung den eigenen Flugplatz mittels Ryanair sanieren will, dann darf sie dort massive Zuschüsse machen, nur halt unter juristisch anderem Deckmantel? Wenn man das alles verbieten würde, dann wären faktisch alle Randregionen töter als tot. Aber das interessiert wohl die mächtige Kommission nicht, denn da geht es "nur" darum, die Kleinstaaten mit Exempeln zu terrorisieren, während die Machtstaaten F, D, Benelux und so weiter genau die gleichen Spiele treiben, ungehindert und ungestört.

 

Mal abgesehen davon dass auch die Schweiz dem Transportabkommen mit der EU unterliegt und das damals vorgeschoben wurde um die Swissair nach 9-11 zu verraten, erlaube ich mir auf jeden Fall eine Meinung dazu. Die EU ist ein gigantischer Macht- und Geld Umverteilungsapparat, nichts weiter als das. Und die Kommission regiert nahezu unkontrolliert, mit absoluter Macht und Willkür gegenüber den Kleinstaaten, die dumm genug oder gierig genug waren, sich an dieses undemokratische Gebilde zu verkaufen.

 

Nun zahlen sie halt den Preis in der Aufgabe ihrer Souveränität.

 

 

 

Wir Europäer haben entschieden, den Subventionswettbewwrb der Staaten in Europa zu beenden. Das ist einer der Grundpfeiler und zudem auch eine der wesentlichen Verbesserungen für die EU - zumindest für diejenigen, die sich noch daran erinnern können, wie es vorher war!

 

Wir Europäer? Bullshit. Oder bist Du Europaabgeordneter oder sonst einer, der in Europa Entscheidungen fällt? Entschieden hat das die Kommision gefolgt vom Europäischen Parlament.

 

Und ja, vorher hatten wir vernünftige Verhältnisse im Flugverkehr, heute haben wir einen unregulierten Markt wo kaum noch wer vernünftig arbeiten kann. Besser? Kaum. Mir waren die alten Flag Carrier deutlich lieber als die heutigen Minimalcarrier.

 

 

Wir können uns doch nicht ernsthaft über (echte oder vermutete) Subventionen an Golf-Airlines oder die chinesische Solarindustrie beschweren, wenn wir zulassen würden, dass genau dasselbe zwischen europäischen Staaten auch passiert!

 

Tun wir das? Im Endeffekt haben die Golf Carrier primär mal ein überlegenes PRodukt und aber vor allem eine Homebase mit deutlich wirtschaftsfreundlicherer Einstellung als Europäische Carrier, da ist es ja kein Wunder, wenn die florieren während unsere Carrier unter zigtausen Bürokratenfürzen ächzen.

 

Wer glaubt, dass solche Aktionen der EU Vertrauen entgegenbringen in diesen Staaten, der ist entweder fürchterlich naiv oder dumm oder beides. Wenn die EU so weiter macht, wird es zu Abspaltungen kommen. Und das besser bald als dass es schlussendlich einen neuen Europäischen Krieg dazu braucht, ob militärisch oder wirtschaftlich, wobei der Wirtschaftskrieg in Europe eigentlich schon seit Jahren tobt, wie man auch an diesem Beispiel wieder mal sieht.

Edited by Urs Wildermuth
  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Es ist sehr einfach und üblich alles was gut läuft sich ans eigene Revers zu heften und alles was daneben geht, der EU in Brüssel in die Schuhe zu schieben. Unter diesem Gesichtspunkt und der Tatsache des Cyprus - auch in sehr guten Zeiten -  schon immer ein Kostgänger auf Staatskosten war, bin ich mir nicht so sicher, ob man hier so einfach ins Horn "Kleine gegen die Grossen" stossen kann.....

 

Bernhard (LSZH)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

In dem Fall finde ich eher unfassbar, was sich Schweizer rausnehmen, so über die inneren Angelegenheiten der EU zu urteilen. Ihr macht da nicht mit - das ist euer gutes Recht - aber dann könnt ihr der EU auch nicht vorschreiben, was sie zu tun und zu lassen hat!

 

Florian; die EU hat die Schweiz eingekreist und es wird auch permanent und massiv versucht, EU Recht über das Schweizerische zu stülpen - da ist es nicht nur angebracht sondern sogar unabdingbar, dass man als Schweizer aufmerksam verfolgt, was sich in der EU entwickelt... und sich dabei zwangsläufig eine Meinung bildet. 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
freesurf

5ggfbo2e.jpg

Habe noch keine Aufnahme von BABOO entdeckt.

Hier bei der Begrüssung am 24.5.2008 Bern Belpmoos

Edited by freesurf
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
flyLiechtenstein

Die Chancen für einen Neustart der Cyprus Airways schwinden. Die meisten Lücken werden durch andere Airlines geschlossen.

Zum Beispiel Blue Air...
http://airlineroute.net/2015/01/13/0b-lca-jan15/

... oder British Airways...
http://airlineroute.net/2015/01/12/ba-lhrlca-s15/

... und Aegean Airlines.
http://airlineroute.net/2015/01/15/a3-lca-s15update2/

 

 

Gruss Luca

Share this post


Link to post
Share on other sites
N251AY

Wie viel Kapazität ging eigentlich ab der Schweiz verloren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
flyLiechtenstein

Wie viel Kapazität ging eigentlich ab der Schweiz verloren?

 

Denke nicht allzu viel. Vielleicht 3-4 Flüge in der Woche, wobei einige auch via MUC gingen.

Ausserdem fliegt ja in diesem Jahr auch noch Holidayjet auf dieser Strecke. Die Touroperator, die bisher grösstenteils mit Cyprus nach Larnaca geflogen sind, z. B. Neckermann, bieten nun die meisten Flüge nur noch mit Zwischenlandung (VIE, FRA...) an.

Und mit Edelweiss, Holidayjet und Helvetic wird sicherlich die meiste Kapazität abgedeckt sein.

 

Gruss Luca

Edited by switzAIRland

Share this post


Link to post
Share on other sites
flyaway08

Es gehen 3 Flüge die Woche verloren. Es fliegt zwar dieses Jahr Holidayjet aber Travelservice ist letztes Jahr auch geflogen, da gibt es sogar weniger Sitze (Boeing 737-800 bei Travel Service vs. Airbus A319 bei Holidayjet) . Letztes Jahr zur HRZ (7/7WK, 3/7 CY, 2/7 2L , 2/7 QS). Die CY-Flüge wurden ja unteranderem von ITS und Neckermann genutzt, ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich jetzt noch zu vergleichbaren Preisen Kontingente auf WK sichern können (2L und Holidayjet sind ja Vollcharter). Im Vergleich zu letztem Jahr mit Livingston haben die RVs immerhin mehr Zeit eine andere Airline zu verpflichten , Kandidaten gäbe es sicher genügend. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
flyLiechtenstein

Travelservice ist letztes Jahr auch geflogen

 

Stimmt hab nicht an Travel Service gedacht. Wobei die meisten Holidayjet-Flüge sind ja Vollcharter für Hotelplan.

Und Hotelplan hat ja gesagt, dass die 737-800 nicht ausgelastet waren, darum entschied man sich für den A319.

 

Gruss Luca

Edited by switzAIRland

Share this post


Link to post
Share on other sites
Airbasil

und wieder eine weniger:

 

WARSCHAU - Polens staatliche Regionalfluglinie EuroLOT, hat mit sofortiger Wirkung alle Buchungen (stop booking) ausgesetzt. Nach steigenden Verlusten wird EuroLOT ihren Flugbetrieb zum 1.April 2015 einstellen.

Der ursprünglich für das Regionalgeschäft von LOT Polish Airlines zuständige Carrier bedient seit 2011 mit einer Flotte von 11 Bombardier Dash8 Q400 ein eigenes Netz, zuerst im polnischen Inland und seit Sommer 2012 auch Ziele in West-, Mittel- und Südosteuropa, darunter Flüge von Düsseldorf und Stuttgart nach Warschau, sowie von Zürich nach Breslau und Krakau.

Der Rückzug von Eurolot hat vor allem Auswirkungen auf die polnischen Flughäfen Warschau, Krakau, Danzig und Bromberg und den Regionalverkehr der Mutterairline LOT Polish Airlines. Auf ihrem Streckennetz hatte die LOT-Tochter weitgehend ein Monopol. Konkurrenz gab es nur von Danzig nach Krakau (Ryanair), von Breslau nach Warschau (LOT), sowie von Düsseldorf nach Warschau (Germanwings).

Die Entscheidung EuroLOT zu liquidieren traf der Vorstand auf Grund anhaltender Verlusten und einer als gering eingestuften Aussicht auf einen nachhaltig wirtschaftlichen Betrieb.
Edited by Airbasil
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Simon Heinz

hallo zusammen

 

wie es aussieht trifft es jetzt auch aviogenex.. schön konnten wir das serbische donnerschweinchen noch paarmal in ZRH sehen.

 

gruss simon

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
VP-BRT

Die Flybe Nordic scheint ein Ende zu nehmen. Der 60% Anteil von Flybe innerhalb der Flybe Nordic wurde zu 45% an Staffpoint Holding Ltd. und 15% an G.W. Sohlberg Ltd. verkauft.

Die Flüge werden nun unter Nummern der Finnair weitergeführt.

 

Die OH-ATF verlor bereits ihre Flybe Nordic bemalung, ob sie jetzt eine Finnair Bemalung bekommt oder vielleicht verkauft wird, steht alles noch offen.

http://www.flyfinland.fi/view/15202/

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Airbasil

Was n da los?

 

aufgrund des drastischen Sparprogramms kündigt Malaysia allen 20.000 Mitarbeitern. Den meisten wurde jedoch eine Weiterbeschäftigung nach dem Neustart der Airline angeboten. 6000 Mitarbeiter müssen sich nun nach einem neuen Arbeitsplatz umsehen, die anderen 14.000 sollen sich innerhalb von 12 Tagen entscheiden ob sie beim Unternehmen bleiben.

 

Quelle: T-Online Artikel - "Malaysia Airlines kündigt allen 20.000 Mitarbeitern"

 

klingt ja recht heftig... die Massnahme...

 

Edited by Airbasil

Share this post


Link to post
Share on other sites
N251AY

Das war ja längstens angekündigt. "Los" ist ein bankrottes Unternehmen, das jetzt neu aufgebaut wird. Voraussetzung sind tiefere Löhne u.a.m.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lubeja

Es war schon lange abzusehen, dass dieser Tag kommen wird: die chronisch bankrotte B&H Airlines wird liquidiert, der Flugbetrieb sei bereits eingestellt worden. Leider habe ich kein Foto, obwohl die ein (mehr oder weniger) regelmässiger Gast in Zürich waren.

 

http://www.exyuaviation.com/2015/06/bosnian-government-to-liquidate-b.html

 

http://www.aerotelegraph.com/bosnien-schliesst-seine-nationalairline-bh_airlines

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Celticbhoy

Swiss hat oder fängt an die Avros RJ100 auszusortieren.

 

HB-IXW wurde am 30 Juli nach Kemble (United Kingdom) überführt zum ausschlachten und verschrotten.

 

Quelle: Skyliner News

Share this post


Link to post
Share on other sites
DaMane

Swiss hat oder fängt an die Avros RJ100 auszusortieren.

 

HB-IXW wurde am 30 Juli nach Kemble (United Kingdom) überführt zum ausschlachten und verschrotten.

 

Quelle: Skyliner News

Ist irgendwie schon schade. War doch ein bunter Vogel am Himmel inmitten von sich immer ähnlicher werdenden Einheitsmuster aus Seattle und Toulouse.

 

Manfred

Edited by DaMane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tanker51

Salü Roger,

 

Swiss hat oder fängt an die Avros RJ100 auszusortieren.

 

HB-IXW wurde am 30 Juli nach Kemble (United Kingdom) überführt zum ausschlachten und verschrotten.

 

Quelle: Skyliner News

 

Ergänzung: Die IXW ist schon die dritte Avro, die ausgeschieden ist. IXN und IXR (in Star Alliance cs) wurden, wie andernorts vermerkt, bereits Anfangs Januar 2015 resp. Ende November 2014 zur Zerlegung nach Kemble überflogen. Demnächst folgt noch eine vierte (angeblich IXX), der Ersatz in Form der Helvetic Embraers ex Niki ist mittlerweile ja vollzählig im Einsatz.

 

Cheers, Lukas

Edited by Tanker51
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Ist irgendwie schon schade. War doch ein bunter Vogel am Himmel inmitten von sich immer ähnlicher werdenden Einheitsmuster aus Seattle und Toulouse.

 

Manfred

 

Gleibt habe ich die Dinger nicht - aber irgendwie werden sie dann doch fehlen. Und ich fürchte, dass man nicht mal eine solche Maschine für ein Museum aufbewahrt....

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
N251AY

Jup, und Boeing verliert leider auch einen 747-8-Kunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...