Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Edelweiss'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Themen
    • Aviatik-Stammtisch
    • Kauf / Verkauf
    • TV-Tipp / Bücher-Tipp
    • Treffpunkt / ILS-Events
    • Mitfluggelegenheiten
    • Sternflug 2019
    • Kommerzielle Angebote/Anlässe
  • Fachbereich Aviatik
    • Captain-Corner
    • PPL
    • Segelflug
    • Helikopter
    • Modellflug
    • Fliegen und Technik
    • Navigation / ATC
    • Spotter-Corner / Aviatik-Bilder
    • Flug- und Reiseberichte
    • Flugberichte mit Kleinflugzeugen
  • PC-Flugsimulation
    • Allgemeine Themen zur Flugsimulation
    • Wie geht das?
    • Flugzeuge (Add-Ons)
    • Szenerien
    • Online-Flight
    • AI-Traffic / AFCAD
    • Hardware
    • Screenshots / Flugerlebnisse
    • 14 Flightsim Weekend 10.- 11. November 2018
  • Off Topic - Alles ausser Aviatik
    • Off-Topic

Calendars

  • aviation events generally
  • events organized by ILS
  • other events published in flightforum.ch

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 9 results

  1. Am 3. April fand der Sphair Experience Day 2019 statt. Ich konnte mich als einen der glücklichen Sphair Absolventen bezeichnen, der diesen Tag in vollen Zügen miterleben durfte. Nun wollte ich gerne einige Eindrücke dieses Tages mit dem Forum teilen! Wir sollten uns um 1215 beim Check in 1 am Flughafen Zürich treffen, wo der Tag dann starten sollte. Dort erwarteten uns auch schon sehr viele junge Leute in Sphair Uniformen, welche schon voller Vorfreude die bevorstehenden Ereignisse erwarteten. Geplant war ein Rundflug mit einem Edelweiss a320 mit einem Intercept zweier f18 der schweizer Luftwaffe. Begrüsst wurden wir dann am Gate A65 vom COO der Edelweiss, Daniel Landert persönlich. Nach der Begrüssung mussten wir noch eine kurze Weile warten, bis wir dann endlich an bord des langersehnten Fluges durften. Unter dem Callsign WK9500 starteten wir dann unseren Flug von Zürich nach Zürich Nach einiger Zeit in der Luft wurde uns dann gesagt, wir sollen uns auf die linke Seite des Flugzeuges begeben. Für etwa eine halbe Stunde wurden wir dann von zwei F18 und einer F5 als Kameravogel der schweizer Luftwaffe begleitet. Zudem durften wir das Cockpit und die Flugbesatzung besuchen. Nach der Landung in Zürich gab es noch einen Walkaround um den Airbus und einen Superpuma, welcher vom Militär zur Verfügung gestellt wurde. Geführt wurden wir von Beat Hedinger persönlich. Nach diesen Rundgängen wurden wir in einen Raum begleitet, in dem wir einigen sehr interessanten Vorträgen lauschen durften. Uns wurde auch den ganzen Tag über die Gelegenheit geboten, sich mit den Crews der verschiedenen Luftfahrzeugen zu unterhalten, sowie Fragen zu Sphair und der Fliegerei allgemein zu stellen und sehr kompetente Antworten zu erhalten. Ich möchte mich nochmals beim gesamten Team von Sphair und allen Involvierten und natürlich auch bei allen anwesenden Sphair Absolventen für diesen unvergesslichen Tag bedanken! Im Angang sind noch einige Bilder dieses Tages https://1drv.ms/f/s!AmScehzSGhAnnQs8r3cEJfYkLrG6 Solche Events sollen, natürlich nach dem Wunsch den Pilotenberuf auszuüben , ein Anreiz sein den Sphair Prozess zu beschreiten, welcher bis jetzt enorm faszinierend war. Also nicht zögern und sich für das Screening registrieren! Bas
  2. Hallo zusammen. Da ich nächstes Jahr im Frühjahr das Sphair-Screening im fliegerärztlichem Institut in Dübendorf absolvieren werde, möchte ich fragen, ob sich die Bücher (unten aufgelistet) als Vorbereitung für Physik, Kopfrechnen und Mathematik (Textaufgaben, Dreisatz) lohnen? Statten sie mit dem Wissen aus, welches ich brauche, um die Prüfung erfolgreich zu bestehen? Oder sollte ich es sein lassen mit dem und eventuell Skripts suchen (welche ich auch schon gefunden habe, danke Loris xD)? Kopfrechnen: https://www.amazon.de/gp/search/field-isbn=9783453615021 Mathematik (Textaufgaben): https://www.amazon.de/gp/search/field-isbn=9783866683815 Technisches Verständnis (Physik): https://www.amazon.de/gp/search/field-isbn=9783821859187 Physik (allgemein): https://www.amazon.de/gp/search/field-isbn=9783808571637 Ich danke euch schon für die Antworten und ich wünsche euch Luftfahrtbegeisterte ein schönes Wochenende! LG Diego
  3. Die Offizielle virtuelle Airline der EDW Als virtuelle Fluggesellschaft der Schweiz fliegen wir an unseren Simulatoren an die schönsten Traumziele der virtuellen Welt. Inspiriert durch die Edelweiss Air AG versuchen wir den Realismus, sowie den Spass einfliessen zu lassen. Edelweiss nur eine Airline? Nein! Edelweiss Virtual ist viel mehr! Angestrebt wird eine Art Fan-Club, welche Edelweiss-Fans zusammenbringt und bei freiwilligen monatlichen Treffen zelebriert wird. Weiter soll ein starkes Gemeinschaftsgefühl verkörpert werden. Keine übertriebenen Hierarchischen Strukturen, sondern Anreize zur mithilfe der Virtuellen Fluggesellschaft sollen gefördert werden. Alles in allem soll ein Familienähnliches miteinander entstehen. Was kostet mich der Spass? Keinen Roten Rappen! Die Edelweiss Virtual wurde von Enthusiasten gegründet und soll kostenlos bleiben. Jedoch darf jedes Mitglied eine freiwillige Spende einreichen. Ich möchte mithelfen, Gibt es noch "Ämtli" zu besetzen? Ja! Jede helfende Hand ist uns willkommen. Beispielsweise sind die virtuellen Managerposten (CEO, COO usw.) noch nicht besetzt. Weiter setzen wir auf das Götti-prinzip. Also ältere Piloten helfen jüngeren beim Durchstarten in die virtuelle Karriere. Voraussetzung bei den Ämtli ist einfach die Volljährigkeit. Wie finde ich die Edelweiss Virtual? Ganz einfach, klicke auf die URL flyedelweiss-virtual.com unter info@flyedelweiss-virtual.com oder besuche uns auf Facebook. Natürlich sind wir auch auf den Netzwerken IVAO und VATSIM vertreten. Ist Kritik oder Lob erlaubt? Immer her damit! Nur so kann die Edelweiss Virtual wachsen! Du hast fragen, oder möchtest dich einbringen oder gar ein Mitglied von Edelweiss Virtual werden, scheue nicht mich oder Vorstandsmitglieder Anzuschreiben. Vielleicht fliegst auch du bald der virtuellen Sonne entgegen...
  4. Edelweiss Virtual - Ausbau Management Hallo Liebe Flusianer, Die Edelweiss Virtual ist seit Januar 2016 auf den Netzwerken IVAO und VATSIM unterwegs. Letztes Jahr konnten wir die Struktur verändern und die vEDw als Verein eintragen. Durch unser Management konnten wir die Angebote und Rückfragen der Piloten stetig ausbauen und erweitern. Da die Virtuelle Airline stetig grösser wird, müssen wir das virtuelle Management ausbauen. Folgende Positionen wären noch zu Vergeben. Bei Interessen oder Fragen stehe ich, sowie das gesamte Management gerne zur Verfügung. Anforderungen an Bewerber: Ab 18 Jahren Wohnhaft in der Schweiz/Grenznahes Ausland Spricht Englisch Ist (Wird) Mitglied im „Edelweiss Virtual“ -Verein Hat Erfahrungen mit Flugsimulation (von Vorteil) Bereits eine Ähnliche Position ausgeübt (von Vorteil) Ab hier Englisch: Chief Operation Officer The Chief Operating Officer oversees the daily operations of the airline, including live flights and bookings. The COO also edits the Operations Manual and provides general training instructions for flying aircraft. expenditure of time: ~ 5h per week Public Relations Manager The Public Relations Manager is responsible for maintaining Edelweiss Virtual's positive relationship with the VA community, and also manages Edelweiss Virtual's various social media accounts. expenditure of time: ~ 3h per week Chief Technical Officer The Chief Technical Officer is responsible for the day-to-day maintenance of the Website, Flightsimulator, ACARS, and supports or fixes any inconsistencies or issues to the best of his or her ability. expenditure of time: ~ 2h per week Human Resources Manager Human Resources Manager shall be responsible for management and oversight of hiring practices, promotions and advancements, and administration of Pilot Information Management System. expenditure of time: ~ 4h per week Event Manager Responsible for the design and creation of vEDW events, coordination with VATSIM / IVAO ATC, coordination with other virtual airlines and communities. expenditure of time: ~ 1h per week Haben wir dein Interesse geweckt? Sende mir eine eine PN oder gleich per Email an president@flyedelweiss-virtual.com .
  5. Hallo zusammen Ich selber bin nie Edelweiss geflogen, habe aber schon einige male für meine Eltern (sie Leben in Sizilien) Flüge mit Edelweiss gebucht. Meine Eltern waren auch immer zufrieden. Nun zum Grund wieso ich hier schreibe: Letzes Jahr im August, habe ich für meine Eltern bei der Swiss einen Edelweiss Flug gebucht (CTA-ZRH-CTA) mit Rückflug ab Zürich am 14. Januar 2018. Als ich am Samstag aus reiner Neugier geschaut habe, was für eine Maschine die EDW einsetzen würde, musste ich feststellen, dass für den 14. Januar gar kein Flug stattfindet. Habe dann der Swiss-Hotline angerufen, die mir dies bestätigte. Der Flug wurde ohne mich zu informieren, seitens EDW einfach um einen Tag (15. Januar) verschoben. Das ich nicht informiert wurde, hat mir auch der Mitarbeiter der Swiss bestätigt. Habe mich dann kurz danach schriftlich bei der EDW gemeldet, die haben sich nach ca. zwei Wochen gemeldet und mir mitgeteilt, dass sie es der Entsprechenden Abteilung weitergeleitet haben, das war am 29. Januar, seit dann (29. Januar) habe ich nie mehr was seitens EDW gehört... Ehrlich gesagt, finde ich es eine Schweinerei, das im Zeitalter von SMS, Email und co. eine Firma nicht fähig ist, einen Kunden zu Informieren. Dazu ist der Kundendienst auch für die Katze. Was wäre gewesen, wenn ich selber auf diesen Flug gewesen wäre und für den Folgetag einen Termin gehabt hätte...? Saftladen ehrlich! :angry:
  6. Heute möchte ich euch auf einen typischen Urlaubsflug nach Ägypten mitnehmen. Edelweiss hat diesen Flug (WK150) immer mal wieder saisonal im Flugplan, und bietet so neben Hurghada und Sharm el Sheikh drei Destinationen am Roten Meer an. Unser heutiger A320 ist ein ex- Swiss Airbus, die HB-IJU. Dieser ist erst 2015 zur Edelweiss gestoßen und hat (leider, aber man gewöhnt sich dran ;) ) die neue Bemalung verpasst bekommen. Abflug ist um 6:40. Die geplante Route sieht wie folgt aus: GERSA Z50 RESIA UN1 LATAN UM872 PLH UL604 SALUN Q680 DBA/N0445F370 M872 HGD V730 MAK Das Wetter unterwegs ist nicht schlecht, eventuell gibt’s ein paar Turbulenzen über Italien/ dem Mittelmeer. Klar, Rückenwind wäre toll, aber die geplante Flugzeit beträgt heute auch so „nur“ 4 Stunden und 20 Minuten. In HEMA erwarten uns momentan Winde mit bis zu 30 Knoten, dass dürfte noch spannend werden! Der Crewbus bringt mich und den Rest der Crew für unseren heutigen Arbeitstag zu unserem A320 an Gate B39. Hier erwartet uns ein dunkles Cockpit, es gibt einiges zu tun! Zuerst schauen wir uns mit der Taschenlampe die Batteriespannung an. Diese sollte bei mindestens 25,5V liegen. Das ist zum Glück der Fall, das aufladen mittels GPU bleibt uns erspart. Ebenfalls schaue ich das folgende Dinge zutreffen, denn sobald ich das Flugzeug unter Strom setze würden z.B die Scheibenwischer anspringen falls diese noch auf ON stehen würden. Das soll denen aber überhaupt nicht gut bekommen auf trockener Scheibe, also besser zweimal gucken! ;) ENGINE MASTER SWITCH......OFF MODE SELECTOR..................NORMAL GEAR LEVLER........................DOWN WIPERS...................................OFF Alles so wie es sein soll. Ich schalte Batterien und Groundpower an. Jetzt habe ich genug Strom um mir mal ein bisschen Licht zu machen. Die Systeme überprüfen sich derweil selbstständig. Auf dem Overhead Panel geht’s jetzt weiter. Ich checke die APU Feuer Warnung und drehe die ADIRS auf NAV. Dann kümmere ich mich um das FMGS (for Boeing Fans FMC :P ). Ich gebe die Route ein. Anschließend höre ich mir das ATIS von LSZH an, departure runway ist momentan die RWY32. Das ganze gebe ich so erst mal ein, ändern könnte man das immer noch, wenn nötig. Nachdem der Loadsheet mit den finalen Gewichten da ist, berechnet mir „Topcat“ unsere Takeoff performance. Wir sind schon echt schwer heute, Takeoff Weight ist 74.800 kg (das Maximum liegt bei 77.000 kg). Ich entscheide mich für einen FLEX 50 Takeoff! Soweit ist nun alles fertig vorbereitet, ich beantrage also schon mal unsere IFR Clearence: „Edelweiss 150 on stand Bravo 39 with Information Alpha, request IFR clearence“ ... „Edelweiss 150, expect Runway 32, GERSA 1N departure, initial climb FL050, then fly via filed route, squawk 2311, startup approved!“ Ich checke nochmal die SID, alle waypoints,altitude restrictions und VOR's sind im FMS gespeichert und vorbereitet. Auch die APU versorgt uns inzwischen mit Frischluft. Nachdem die Pushback Freigabe da ist geht’s auch schon los. „Start Engine 2“ Auf dem UPPER ECAM DISPLAYs sieht man: N2 steigt an 16% N2... --> LOWER ECAM ...aktive Zündkerze (oder so ähnlich :D ), in diesem Fall „B“ verrichtet ihren Dienst. kurz danach steigt der Fuel Flow und das Triebwerk beginnt bis auf IDLE (c.a ~19% N1) hochzufahren. (hier nicht mehr sichtbar) ... Flightcontrol check: Danach bekommen wir die Freigabe via Taxiway NOVEMBER, ECHO, ALPHA, KILO, H3 zur Bahn 32 zu taxeln. Kurze Zeit später sind wir auf- liniert. „EDELWEISS 150, Cleared for takeoff RWY32, wind 050, 6 knots“ Timer an, Stick leicht nach vorne, Schub zuerst auf 50% N1, dann auf FLEX 50! :) „SRS, THRUST SET, A/THR BLUE...“ Positive Climb, Gear up! Die Alpen zeigen sich von ihrer schönsten Seite! Bald erreichen wir unseren T/C. Ich beobachte wie der AP von THR CLB auf MACH, ALT CRZ umspringt. ---------------> Die Turbulenzen über dem Mittelmeer bleiben bisher aus. Beim Sprit abgleichen merke ich das wir rund 200 Kilo mehr Kerosin verbraucht haben als geplant. Nicht dramatisch, aber ich reduziere leicht den Cost Index, um weiterhin mit rund 3 Tonnen an unserem Ziel anzukommen. Vor uns wird’s langsam sandig! Ich habe grade dem Step Climb auf FL370 begonnen. Eine halbe Stunde später: „EDELWEISS 150, expect approach and landing via VOR Y33, decent 3500, fly direct MAK VOR“ Briefing: „Beim MAK VOR sollten wir auf 3500 Fuß sein, dann radial 116 folgen bis 8,2 DME, auf 2000 Fuß sinken, dann rechts turn richtung runway, bzw radial 326, danach visual, es ist weiterhin windig...durch die Hitze könnte es bumpy werden...“ Beim erreichen von 8.2 DME geht’s rechts rum. Freie Sicht auf die Landebahn, ab jetzt geht’s „visual“ weiter, AP...OFF! Der Wind kommt zum Glück genau von vorne, zum Unglück der PAXE ist es aber recht holprig! CABIN CREW......ADVISED A/THR...................SPEED ECAM....................LANDING, NO BLUE „Decel, reversers...“ „EDELWEISS 150, welcome to Marsa Alam, taxi to stand 22“ Wir sind momentan das einzige Flugzeug auf dem Platz, die Bodencrew ist aber trotzdem nicht sehr motiviert (kein wunder bei der Hitze), das ankarren der GPU dauert ne weile. Die APU ist aber eh an, ich will schließlich nicht eingehen bei den Temperaturen! PARKING CHECKLIST: APU BLEED........ON ENGINES.............OFF SEAT BELTS........OFF LIGHTS................SET FUEL PUMPS......OFF BRAKES..............RELEASED Diesmal mache ich den Walk Around, bevor es in knapp einer Stunde wieder zurück nach Zürich geht. Falls sich jemand wundert warum ich um 6 Uhr morgens in Zürich 32C habe, ich bin mit realem Wetter geflogen, der Flug an sich fand aber erst Mittags statt, und nicht zur simulierten Zeit! Ich bedanke mich fürs anschauen, ich hoffe es hat gefallen! :)
  7. Valencia Ihr kennt das sicher. Es ist Dezember, es ist kalt und schmuddelig, und man erwischt sich ständig dabei wie man auf den verschiedensten Online Reiseportalen herumschleicht. Genau an dem Punkt war ich kurz nach Neujahrsbeginn. Ich hatte noch Vorlesungsfreie Zeit (also keine Uni) und noch ein paar freie Tage. Und selbst wenn man mal eine Woche Uni verpasst…“kein Beinbruch“. Ihr seht, Verzweiflung pur, ich musste einfach mal wieder weg! Schnell den Kontostand gecheckt, sah gut aus! Die Stadt meiner Wahl war schlussendlich Valencia. Immerhin die drittgrößte Stadt Spaniens, auch wenn sie im Schatten ihrer berühmten Nachbarin Barcelona irgendwie unterzugehen scheint. Relativ warm ist es dort auch. Und, gut Fußläufig erkundbar! Schnell noch nen Reiseführer per Express Versand bestellt und bei Tripadvisor geschaut was man sich anschauen sollte, und dann ging es auch schon los. Dank Studenten Bahn Card gings gratis zum Düsseldorfer Airport. Einen Direktflug vom DUS nach VLC gab es nicht, so flog ich wieder einmal über Zürich in den Urlaub. Nicht das ich mich darüber nicht gefreut hätte, den so hatte ich nochmal die Möglichkeit mit dem SWISS Avro zu fliegen bevor er in Rente geht! :) Da ich heute nur mit Rucksack fliege und auch schon Online Eingecheckt bin ist der Morgen recht stressfrei. Die Security ist fix hinter mich gebracht, vor allem da es recht leer ist. Ehe ich mich versehe ist dann auch schon Boarding. Wie immer ist der Flieger ziemlich voll (geschätzt zu 100%). Wir rollen zur 23L und dann geht’s auch schon los. Kräftig ziehen uns die vier Treiber der Avro in den grauen Himmel. Ich muss sagen, als Passagier mag ich den Avro echt leiden! Am Fenster habe ich gefühlt wesentlich mehr Platz als in den Airbussen. Viel zu schnell ist der 55 Minuten Hüpfer nach Zürich vorbei, wieder geht es in die graue Suppe und wenige Minuten später setzen wir sanft auf Runway 14 auf. Lange muss ich auf den Weiterflug nicht warten. Gut eine Stunde habe ich Zeit bis es weitergeht. Inzwischen fängt es kräftig an zu Regnen. Zeit fürs Boarding. Ich lasse die Meute einsteigen und warte bis die Schlange sich verkleinert hat. Kurze Zeit später, nach dem Takeoff von der 28. Der Flug ist, genau wie der Zubringer total ruhig. Der Anflug wiederum war sehr ruppig und windig, außerdem saß ich natürlich auf der falschen Seite des Fliegers, denn rechts hätte ich einen tollen Blick auf Valencias Hafen und Altstadt haben können. Pech gehabt! :( Dank Metro bin ich fix im Hotel. Ich hole mir noch ein paar Getränke um den Kühlschrank im Zimmer zu füllen und esse noch was bei McDonalds. Im Bett liegend überlege ich noch was ich am nächsten Tag an Programm abhaken möchte, und schlafe ziemlich schnell ein. Durch die Stadt zieht sich ein grünes Band, ehemals ein Fluss, welcher aber in den 50ern aufgrund von Überflutungen aus der Stadt herausgelegt wurde und zu einem Park umgewandelt wurde. Mein Hotel liegt an der „Stadt der Künste“ (Ciudad de las Artes), so muss ich nur durch das „Flussbett“ bis zur Innenstadt gehen. Das Wetter ist recht angenehm, aber um einen Pullover komme ich zumindest am Morgen nicht herum. Ehe ich mich versehe stehe ich auch schon auf dem Plaza da la Virgen. Er ist der bekannteste Platz der Stadt und beliebter Treffpunkt für Einheimische wie auch Touristen. Direkt neben dem Platz steht die Kathedrale. Diese ist aufgrund ihrer Geschichte und ihres Baustils einzigartig. Ursprünglich stand an ihrem Platz eine Römische Kapelle. Die Mauren hatten aber wohl andere Pläne und machten eine Moschee daraus. 1262 wurde dann die endgültige heutige Kathedrale gebaut, nachdem Valencia zurückerobert wurde. Besonders der Glockenturm sticht heraus. Nach einer kleinen Stärkung lasse ich mich einfach mal ein bisschen treiben. Ich komme zum Bahnhof. Als wäre die Zeit stehengeblieben! Die Stierkampfarena ist direkt nebenan. Einige wenige Minuten später bin ich bereits an der Markthalle. Jede Menge frischer Fisch, Obst und Gemüse warten hier auf Käufer. Schön das treiben einfach mal zu beobachten! Für heute reicht es mir. Ich beschließe mich auf den Rückweg zu machen, natürlich durch das schöne grüne „Flussbett“. Als ich dann die imposanten Gebäude der Ciudad de las Artes gesehen habe konnte ich einfach nicht anders. Ich ignoriere die schmerzenden Füße. Da muss ich hin! Die „Stadt der Künste“ ist eine Ansammlung von verschiedenen futuristischen Gebäuden am Ende des stillgelegten Flussbetts. Das Hemispheric ist ein Kino welches eine riesige (900m lange) konkave Leinwand beinhaltet. Nach dem Tag geht’s erstmal in die heiße Badewanne! Herrlich! Aus meinem Zimmer kann ich direkt auf die Stadt der Künste schauen. Am nächsten Tag gehe ich nochmals in die Innenstadt. Streetart Allerdings wird das Wetter heute recht schmuddelig und windig, ich beschließe mir das Aquarium anzuschauen! Das ist tatsächlich sehr umfangreich! Es besteht aus sieben Becken welche in Meere/Klimazonen aufgeteilt sind. Auch einen Unterwassertunnel gibt’s hier. Ich beobachte die Haie und Rochen wie sie über meinen Kopf hinweggleiten. Am letzten Tag gehe ich trotz eher grauem Wetter nochmal zum Strand. Bestimmt schön hier im Sommer! Ich lasse den Tag gemütlich im Hotelbett ausklingen, nach dem ganzen latschen habe ich mir das verdient! :) Zurück geht’s dann wieder mit der HB-IJW via Zürich. Die Germanwings bringt mich zurück nach Düsseldorf. Sevilla Meine Reiselust zunächst befriedigt ging es mir die nächsten Monate recht gut! Anfang dieses Monates fragte mich ein Kumpel ob ich Lust hätte auf nen Städtetrip. Ich? Lust? Ja klar! Was liegt da näher als die viertgrößte Stadt Spaniens, Sevilla? Und schon befinde ich mich wieder am DUS. Eurowings bringt mich mal wieder nach Zürich. Der Anflug auf die 14 war echt kurvig da einige Gewitterwolken umflogen werden mussten. Eindrücklich auch die Regenschauer in der Ferne. Mit Edelweiss (diesmal aber echt, nicht nur im Auftrag der SWISS :D) gings dann nach Sevilla. Der Flug war maximal zu 35% gebucht. Klasse, viel Platz. Über den Service muss man ebenfalls nix sagen, der war wie immer klasse, inklusive warmem Essen! Die nette Flugbegleiterin gibt mir gleich ne ganze Hand voll Biberli (für alle die es nicht kennen, Lebkuchen) zur Landung , coole Sache! Am darauffolgenden Tag geht’s dann los. Auf dem Weg zum Plaza de Espana kommen wir an der Universität vorbei. Als guter Student schaut man sich das natürlich an. Hübscher als Bielefeld, keine frage! Dann geht’s aber weiter zum Plaza da Espana. Dieser halbkreisförmige Platz wurde zur Weltausstellung 1929 gebaut. Auch wurde hier Star Wars Episode II gedreht (zumindest ein paar Sekunden!). Im Gegensatz zu Valencia im Januar ist es hier richtig, richtig heiß! Teilweise 39 Grad haben wir hier mittags, aber zumindest friert man so nicht! :P Wir gehen weiter Richtung Altstadt. Am Fluss (welcher für Sevillas früheren Reichtum gesorgt hat da er schiffbar war) entdecken wir den Torre del Oro. Dieser Turm diente als Wachturm, später Gefängnis und schließlich als Lager für Edelmetalle. Schließlich haben wir die Kathedrale von Sevilla erreicht. Sie gilt als größte gotische Kathedrale der Welt und ist UNESCO Kulturerbe. Imposant ist sie allemal! Der Glockenturm gehörte, wie auch schon in Valencia, einst zu einer Moschee der Mauren. Die Moschee wurde abgerissen, der Turm jedoch erhalten! Wie Praktisch! Die Altstadt ist wunderschön mit all ihren Gassen. Auch die Parkanlagen sind schön. Ebenso fällt uns auf wie sauber und geordnet diese Stadt im Allgemeinen ist. Auch Entdecken wir in der Altstadt das Metropol Parasol. Eine große Holzkonstruktion. Nett anzusehen! Darunter befindet sich ein kleiner Markt. Sevilla weiß zu gefallen! An Tag zwei machen wir uns auf den Weg zum Alcazar. Dieser alte (der Bau geht bis in die Maurenzeit zurück) Palast wird sogar heute noch als Residenz für die Königliche Familie genutzt, wenn diese sich hier in Andalusien aufhält! Der Stil ist jedenfalls ganz klar orientalisch angehaucht! Auch schön das man als Student hier statt 8€ nur 2€ berappen muss. ;) Auch wollen wir uns heute nochmal das andere Ufer der Stadt anschauen. Dafür überqueren wir Spaniens älteste noch erhaltene Eisenbrücke, die Puente de Isabel II. Zum Schluss geht’s noch ins Archivo General de Indias, oder kurz Indienarchiv. Hier wurden Dokumente zum Spanischen Kolonialreich gesammelt. Das Gebäude selber gehört ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe. Auf jeden Fall war es hier angenehm kühl! Und gratis! :P Am nächsten Tag stand dann auch schon wieder der Rückflug an. Diesmal gings mit der Lufthansa nach Frankfurt. So sehr ich die modernen Flugzeuge/Kabinen der LH schätze, der Service ist für eine "Premiumairline" eher mediocore! Nur ein Sandwich plus Getränk gab es. Von Frankfurt gings in turbulenten 30 Minuten mit dem A319 zurück nach Düsseldorf. Mein Fazit zu beiden Städten: Ich fand beide Städte sehr sehenswert. Mehr noch, ich persönlich würde Sevilla sogar als eine der schönsten Städte die ich bisher sehen durfte einordnen! Einzig das sehr heiße Wetter würde ich das nächste mal eher meiden, vor allem da es kein Meer zum abkühlen gibt. Ich habe mich oft dabei erwischt wie ich überlegt habe einfach in einen der vielen Springbrunnen zu hüpfen um mich abzukühlen, wollte aber keine Strafe riskieren! :lol: Valencia besticht ebenfalls durch eine schöne Altstadt und Architektur, sowie die "Stadt der Künste" welche ich als sehr eindrücklich in Erinnerung behalten werde! Also falls ihr auch mal wieder vom Reisefieber gepackt werdet, warum dann nicht die Nr 3&4 (größentechnisch) Spaniens auschecken? Ich bedanke mich fürs lesen, ich freue mich natürlich über kommentare. ;) EDIT: Auf meinem iPad werden zwei Fotos nicht richtig angezeigt/gedreht. Ich weiß nicht ob das nur bei mir der Fall ist, falls nicht gerne nochmal bescheid sagen! An meinem PC ist alles bestens!
  8. Koller Peter

    Aerosoft A320 Edelweiss Bemalung

    Hoi zäme Bin wieder aktiv, neuer PC, Prepar3d 3.1 und Airbus A320. ​Zusammen mit dem Airbus kam auch ein Livrerymanager für die Bemalungen, aber ich finde keine Edelweissbemalung für diesen Livrerymanager. Weiss jemand Bescheid? Danke und Gruss ​Peter
  9. mitorace

    EDW Zeppelin Flightradar

    Kann man den Edelweiss Zeppelin im Flightradar24 tracken? Was het dieser Zeppelin für eine Immatrikulation? Gruss Mitorace
×
×
  • Create New...