Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'zürich'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Themen
    • Aviatik-Stammtisch
    • Kauf / Verkauf
    • TV-Tipp / Bücher-Tipp
    • Treffpunkt / ILS-Events
    • Mitfluggelegenheiten
    • Sternflug 2019
    • Kommerzielle Angebote/Anlässe
  • Fachbereich Aviatik
    • Captain-Corner
    • PPL
    • Segelflug
    • Helikopter
    • Modellflug
    • Fliegen und Technik
    • Navigation / ATC
    • Spotter-Corner / Aviatik-Bilder
    • Flug- und Reiseberichte
    • Flugberichte mit Kleinflugzeugen
  • PC-Flugsimulation
    • Allgemeine Themen zur Flugsimulation
    • Wie geht das?
    • Flugzeuge (Add-Ons)
    • Szenerien
    • Online-Flight
    • AI-Traffic / AFCAD
    • Hardware
    • Screenshots / Flugerlebnisse
    • 14 Flightsim Weekend 10.- 11. November 2018
  • Off Topic - Alles ausser Aviatik
    • Off-Topic

Calendars

  • aviation events generally
  • events organized by ILS
  • other events published in flightforum.ch

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 13 results

  1. frankie_crx

    Zukunft von belair airlines?

    Hallo flightforum-User, in den Medien wird fast ausschließlich über die Zukunft der (new) airberlin berichtet. Wie geht es eigentlich mit der in Zürich beheimateten belair weiter? wird diese Teil der "neuen" air berlin, in die Charter Sparte ausgelagert - oder gänzlich an xxx verkauft? Eure Kommentare / Informationen würden mich sehr interessieren. Gruess Frank
  2. Hallo Zusammen Ich weiss dass das wohl sehr schwierig ist aber ich suche Fotos von folgendem Flügen: Flugzeug: DC-10-30 Fluggesellschaft: Balair Flugnummer: BB692 Registration: HB-IHK Datum: 19. Mai 1980 Uhrzeit: 11:15 Strecke: Zürich - New York (mit Zwischenlandung in Genf) Flugzeug: DC-10-30 Fluggesellschaft: Balair Flugnummer: BB693 Registration: HB-IHK Datum: 26. Mai 1980 Uhrzeit: 20:20 Strecke: New York - Zürich (vermutlich auch eine Zwischenlandung in Genf) Flugzeug: DC-10-30 Fluggesellschaft: Balair Flugnummer: BB680 Registration: HB-IHK Datum: 19. Juli 1988 Uhrzeit: 11:30 Strecke: Zürich - Los Angeles (mit Zwischenlandung in Bangor) Flugzeug: DC-10-30 Fluggesellschaft: Balair Flugnummer: BB681 Registration: HB-IHK Datum: 02. August 1988 Uhrzeit: 20:00 Strecke: Zürich - Los Angeles (mit Zwischenlandung in Bangor) Falls jemand irgend ein Foto von diesen Flügen hätte oder weiss wo ich so etwas finden könnte, wäre ich sehr froh um eine Nachricht oder eine Antwort. :D Mehr Infos haben ich leider nicht, da es schon so lange her ist. Danke und Grüsse Janine :)
  3. Das waren noch Zeiten ... ... und so kann es wieder werden! Hallo zäme ihr habt richtig gelesen, die Afterwork-Treffs (kurz: AWT) finden wieder statt! Der 1. AWT im 2016 ist bereits geplant und wird in alter Manier von unserem Mitglied Walter Fischer kulinarisch versorgt. Walter wird von mir organisatorisch unterstützt und ich werde auch für das obligate Gruppenfoto besorgt sein. So ein AWT ist beste Gelegenheit, um völlig ungezwungen den Verein kennenzulernen oder um alt Bekannte wieder mal persönlich zu treffen. Auch für Feierabend-Spotter ist es eine gute Gelegenheit, um bei schönem Abendlicht Flugzeuge abzulichten. Ich persönlich bin aufgrund des oben gezeigten AWT's Mitglied bei der ILS geworden. TREFFPUNKT Datum: Freitag, 27. Mai 2016 Zeit: ab 17:00 Uhr Wo: LSZH Anflug Nord / beim grossen Parkplatz Oberglatt / hier klicken für Karte ABLAUF Walter wird eine kleine Verpflegung mit Sandwiches und Getränken organsieren (mit Spendenkasse). Später sind (ca. 20 Uhr) je nach Wetter und Laune spontane Verschiebungen an andere Locations am Flughafen möglich. Anschliessend an den Treff sind Plätze im Restaurant Hecht in Winkel reserviert. Es müssen nicht alle schon um 17:00 Uhr am Treffpunkt sein. Kommt wenn es für euch passt, dies kann auch 18:00 oder 19:00 Uhr sein. Bitte tragt euch in der Umfrage ein, damit wir einen Richtwert haben. Werner Rüegg ILS Vorstand | Event-Koordinator
  4. Peter Gloor

    Verspätungen Zürich normal

    Ich wollte bloss einmal wissen, ob ich als Wenigflieger jetzt ganz falsch liege - ich finde Zürich in Sachen Pünktlichkeit problematisch. Hat dies nicht auch der neue LX-Chef so gesagt kürzlich? Unser Flug hat STD 07:40 am Freitag. Wetter: schön, mit Nachtfrost. Wir sind am Check-in um 06:25. Dass dies die Morgenspitze ist, ist mir klar. Das (dedicated) Baggage Drop ist sehr schnell, drei Min. vielleicht. Dann eine lange Wanderung durch Korridore zur zentralen Sicherheitskontrolle. Es stehen viele Leute an. Wir machen uns auf langes Stehen gefasst. Eine Angestellte sagt, "oben" hätte es noch eine Kontrolle. Also einen Stock hoch - hier stehen aber ebensoviele Leute an. Das Ganze dauert 25 Minuten. Nicht alle Durchgänge sind geöffnet, anscheinend will man Personal sparen. Eigentlich wollten wir noch einen Kaffee trinken und eine Zeitung holen. Dies geht aber nur fast im Laufschritt. Wieder endlose Wanderung durch ein Shopping-Paradies. Wenn man denn Zeit hätte, unnütze Dinge zu shoppen... Am anderen Ende des Terminalkomplexes ist unser Gate, wo wir schon ungeduldig als Letzte erwartet werden, da der Bus zum draussen parkierten Flieger zeitig losfahren muss. Boarding ist denn auch pünktlich beendet, Türen zu. Ich sage zu meiner Frau: Jetzt kommt dann gleich die übliche Durchsage von vorne, wir müssten noch 15 Min. auf Start-up Clearance warten. Und schon kommt sie. Später soll auch noch unbestimmte Extra-Zeit fürs Enteisen vorgesehen sein. Wir warten also 20 Minuten, bis wir weg können. Derweil wird neben uns ein anderer Flieger enteist. Wir nicht. Nur untätig herumsitzen. Wir rollen (stop-und-go) über die 28 hinweg und stellen uns in die Reihe mit den zu Enteisenden. Es hat sogar zwei Racks mit zwei Flieger-Kolonnen. Zum Line-up 28 kommen wir mit 45 Minuten nach STD. Es gibt ein Reissverschluss-System für diese einzige Startpiste, mit T/O-Kandidaten von drei Seiten (vom Outer kommen noch Flieger, die nicht durch die Deicing-Rack gemusst hatten.) Am Ankunftsort haben wir einige Misconnections an Bord. Unser Anschluss ist so gepolstert, dass wir (ohne "Lädele") sofort zum Gate müssen. Ich habe irgendwie das Gefühl, ich habe den (winterlichen) Normalbetrieb erlebt. Obwohl: vor 4 Jahren; war Sommer, Wetter schön, wir standen bei der Security 55 Minuten im E an, der Flieger wurde deswegen verspätet. .. Peter
  5. Hallo zusammen! Wie schon letztes Jahr gestalte ich auch meinen diesjährigen Jahresrückblick als Alphabet mit Bildern aus dem zu Ende gehenden Jahr. Ich nehme es vorne weg - ein paar Buchstaben-Bilderkombinationen sind arg gesucht, meine Kreativität erlebte in den letzten Tagen keinen Höhenflug! Ich schaue einmal mehr auf sehr schönes und intensives Jahr zurück, Spotten stand nicht immer im Vordergrund aber neben Arbeiten, Zivildienst, Bachelorarbeit und Reisen fand ich auch immer wieder die Zeit fürs Spotten. A: Abu Dhabi hiess die erste Auslandsdestination in Bezug aufs Spotten. Gemeinsam mit Michi ging es für etwas mehr als eine Woche in den arabischen Raum - es sollte eine gelungene Mischung zwischen Spotten und Sightseeing werden. B: Bern-Belp war bis vor kurzem ein schwarzes Tuch, doch dies änderte sich vor wenigen Tagen - so spottete ich dieses Jahr auch zum ersten Mal in Bern - fast schon unglaublich und angesichts der Güte des Spottes ist es wirklich Sünd- und Schade, dass nicht mehr läuft in BRN! C: Chamsin war auch im Jahre 2015 einer meiner Lieblingsflieger und ich darf behaupten, dass ich ihn das eine oder andere Mal ziemlich schön ablichten durfte! D: Dubai war der dritte und letzte Stopp auf Michi's und meiner Reise durch den arabischen Raum - von unserem Hotelpool aus konnte man den Flugverkehr verfolgen und fotografieren - trotz Winter war es etwas flimmrig, dafür konnte man ohne weiteres in Badenhosen auf dem Liegestuhl an der Sonne auf den nächsten Flieger warten - man kann nicht alles haben! E: easyJet stand dieses Jahr nicht wirklich auf meinem Speiseplan, dementsprechend jagte ich die Sonderbemalungen von easyJet nicht sonderlich - trotzdem erwischte ich diesen hier - einer der mir noch gefehlt hat! F: Finanz-Probleme sind ein Problem, welche es auch im Jahre 2015 gab und einige Airlines auslöschte - so auch Intersky, aus meiner Sicht ein herber Verlust! G: G7-Konferenz war eines der Schlagworte meines Sommers, dieser Konferenz wegen machte ich mich Anfangs Juni auf in die Landeshauptstadt von Bayern um einen der wohl mächtigsten Männer dieser Welt oder besser gesagt sein Flugzeug zu fotographieren - da ich dieses Bild 1. bereits im Kalender präsentierte und 2. nicht das Beste ist präsentiere ich hier eine "Begleiterscheinung" der AF1! H: In Heathrow war ich dieses Jahr nicht wirklich zum Spotten, doch unser Weg an die US-Westküste führte via LHR und so entstanden beim Warten aus dem Terminal die eine oder andere Aufnahme! I: Inflight machte ich auch dieses Jahr wieder das eine oder andere Bild - hier eines im Anflug auf Shanghai Pudong ganz zum Schluss meines ersten A340-300 Fluges! J: Joker - leider fällt mir kein passender (nicht schon anderweitig besetzter) Buchstaben dazu ein - gehört aber dennoch in meinen Jahresbericht! K: Kirgistan stellte in diesem Jahr wohl mein Highlight in Sachen "Regierungsflugzeug" dar - mit einer TU154 landeten sie spät Abends aus Paris kommend und verliessen am nächsten Tag ZRH wieder - was für ein toller Anblick! L: In Los Angeles legte ich einen Spottertag ein und war vom Traffic überwältigt, allerdings war es auch sehr anstrengend den ganzen Tag ohne Schatten unter der kalifornischen Sonne auszuharren und gute Bilder zu schiessen. M: Muscat stand ebenfalls auf dem Programm der Reise von Michi und mir im arabischen Raum - zwar planten wir keine Zeit für Spotting ein, doch was tun zwei Flugzeugfanatiker an einem Flughafen vor einer Scheibe - sie fotographieren den vorbeirollenden Traffic. N: Neue Kamera weihe ich standardmässig immer in Basel ein - dies hat sich zufälligeweise so ergeben und dies war auch bei meiner neusten Kamera nicht anders! O: Ohne Action wäre das Spotten nicht so lustig - ich machte es mir gerade im Pool gemütlich, als Michi plötzlich meinte, es wäre sinnvoll eben diesen gleich wieder zu verlassen - leider stimmte so der Winkel nicht mehr ganz, aber egal! P: Peking war unsere letzte Station in China und vor dem Abflug liess ich mir es nicht nehmen, noch ein paar Fotos durch die grossen Scheiben im Terminal zu machen - ich zeige euch hier "unseren" Flieger, welcher uns auf einem sehr angenehmen Flug von der chinesischen Hauptstadt in ihr finnisches Pendant brachte. Q: Qatar Amiri sorgte in den letzten Tagen für Betrieb am Flughafen Zürich - natürlich liess ich mir diese Gelegenheit nicht entgehen - drei Amiris auf den W's sieht man auch nicht alle Tage! R: Raritäten sind sie längst die kleinen SP-Jumbos, in ZRH hatten wir aber auch dieses Jahr das Glück den einen oder anderen bei uns begrüssen zu dürfen - so konnte ich auch im Jahr 2015 nochmals Bilder machen von SP-Jumbos! S: San Diego stand auch auf der Liste der zu besuchenden Flughäfen - dies nicht aufgrund des Traffics sondern mehr wegen den tiefen Anflügen mit beschaulichem Hintergrund. Ich stellte mich dementsprechend für ca. eine Stunde in den Anflug und wurde nicht enttäuscht - für mehr hat dann die Zeit leider nicht gerreicht! T: Touchdown - eine lange Jagd endete im Jahr 2015, der Star kann abgehackt werden! U: ULS-Cargo stellvertretend für die vielen neuen Lackierungen die es dieses Jahr gab! V: Vorfeldtouren sind mittlerweilen fester Bestandteil meines Spottens und ich würde behaupten, dass für mich ein Jahr ohne Vorfeldtour deutlich an Qualität einbüssen würde. W: Die WEF-Woche beschehrt uns jedes Mal tolle und spezielle Flieger und es ist die Zeit, in welcher man so ziemlich alle Spotter-Keute mind. einmal sieht! X: X-tes Foto einer LX, das war schon letztes Jahr meine Lösung fürs X, diesmal aber von einer neuen Position! Y: Yuppiiii - die Hekla Aurora habe ich auch noch bekommen in diesem Jahr! Z: Zusammen macht Spotten einfach mehr Spass und so konnte ich mir es endlich einmal einrichten ans Belvedere-Grillfest zu gehen - diese Gelegenheit liess ich mir natürlich nicht nehmen - dabei entstand dieses Bild. Das war mein kleiner Rückblick aufs Jahr 2015 - ich möchte mich hier bei all den Leuten bedanken, welche das Hobby so einzigartig machen. Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr - es soll allen ein Jahr mit viel Sonne im Rücken und schönen Fliegern vor der Linse bescheren!
  6. Hallo zusammen Ich möchte euch hier meine besten Bilder vom 17.07.2015 präsentieren. Wie immer ist Kritik und Feedback etc. willkommen. Ich stand um 3.45 Uhr am morgen auf um am 4.21 auf den Zug zu gehen. Nach gut 1.5h Zugfahrt von Bern aus war ich 5.30 Uhr am ZRH Airport. Ich ging bewusst zum P2, um die Flieger beim Touchdown fotografieren zu können und werde ein andermal ins P3 den Final Approach aufnehmen. Pünktlich um 6.10 verlief die erste "übergabe" im Funk vom Final Approach zum Tower. Nach den ersten Swiss Heavies folgte schon der erste auswärtige Vogel, die Cathay Pacific 777-300 Weil es so viele waren, hier die Swiss mit einer A330-300 Nach 6.30 war nun längere Pause, also stieg ich auf mein Fahrrad und radelte Richtung RWY 14 zum Spotting Hügel. Um 7.00 kam ich an und musste feststellen, dass der Etihad A330 und AA B767-300 sich noch auf die 34 reinquetschten naja... Dafür kam als erstes die Nouvelair Sehr spät kehrte die Thai ein (so, dass man es von bloßem Auge gut sah) Die B777-300 war wohl länger nicht mehr Duschen, sieht jedenfalls nicht sehr sauber aus. Aber dennoch ein toller Flieger Als nächstes kam die 787 der Air Canada rein Nun wenigstens klappte es, den AA A330-200 bei der Landung auf der Karte zu haben Der Platzhirsch darf natürlich auch nicht zu kurz kommen, darum hier die wirklich gut aussehenden Sharklets am Airbus A320 Dank Tis Meyers super Spotting Guide wagte ich es auch ohne Leiter mit dem Velo weiter richtung Touchdown Zone mich zu verschieben, da die Sonne meinen Nacken immer mehr wärmte. An diesem Punkt nochmals danke vielmals an Tis Meyer für seine hervorragenden Guides. Nach 5min Velo fahrt war da eine Bank im schatten also parkierte ich mein Fahrrad und konnte dort luxuriöses Planespotting betreiben. :D B) Es ging nicht lange, da kam wieder eine Heavywelle anführend mit dem A330-223 von Edelweiss Air. Freue mich schon auf die A340 in Edelweiss Livery Swiss mit Airbus A330-343 Nochmals kurz vor dem verschwinden hinter den Büschen Turkish Airlines mit A330 auf dem morgen Kurs aus Istanbul Nun verschiebte ich mich weiter Richtung Heliport für die Amis und A380 Als ich am Funk hörte, dass die Qatar 787 auf die 28 gehen wird machte ich auf der gegenüberliegenden Seite vom Heliport einen Nothalt für die 787 zu fotografieren. Um die Zeit leider mit sehr starkem Gegenlicht, doch lieber Gegenlicht als gar kein Foto war mein Gedanke. Weiter zum Heliport erwischte ich den Shopping Paradise Jumbolino. An dieser Stelle fiel mir etwas auf. Wenn die Avros ausgemustert sind hat die Swiss kein flieger mehr mit Special Livery (Star Alliance ausgeschlossen). Gibt es da schon Gerüchte, ob eine CS100/CS300 eine Special Livery erhält oder vielleicht sogar eine der 777-300ER :wub: ? Nach einigen Fliegern konnte ich dank verspätung der Mittagswelle schon etwas leckeres beim Heligrill dem Magen bieten und stellte zum Glück genug früh fest das auf das Ostkonzept gewechselt wurde somit verbrannte ich wohl alle zu mir genommenen Kalorien wieder mit der Fahrt nach Oberglatt. Dort lies ich die ersten A330/A340 direkt über meinen Kopf donnern. Anschliessend verschiebte ich mich ein wenig mehr Richtung Oberglatt und installierte mich auf einem Feldweg im Schatten Es flog A340 nach A340 ab, das gleiche mit A330. Cathay wählte die RWY 32 Am Vorabend wollte ich für die Abend-Takeoff-Rushhour zum Spot vis-à-vis vom Heliport musste aber dort feststellen, dass wegen des starken Windes auf der 10 nun gestartet wurde also fuhr ich zum P6 wo ich mich niederließ bis am Schluss. Hier nochmals ein Jumbolino um sie noch so lange sie noch fliegen zu geniessen. Dank der eher langen Startstrecke die sie benötigen und dem flachen takeoff gab es immer guten Hintergrund bei den Avros. Swiss A320 Finnair mit einem A321 und Sharklets. Darauf folgte auch die Swiss mit ihren Sharklets am A320 SAS kam mit einer Boeing 737-800 AirBerlin setzt auf dem Abendkurs von/nach Mallorca grosses Gerät ein und schickte einen A330-200 nach Zürich, den ich dank Verspätung erwischen konnte. Auf dem Abend Kopenhagen Kurs kam wieder die Boeing 717 von Blue1. Ein schönes Gerät Nun war es 21.00 und es konnten noch knapp die letzten Inbounds auf der 28 aufgenommen werden, wie die A320 von Aeroflot Und zum Abschluss noch ein Touch Down Bild von Eurowings Airbus A320 mit Sharklets. Ich muss sagen es war ein super Tag. Solange es die Sonne noch zulässt werde ich wohl noch ein paar mal den ersten Zug nach Zürich nehmen um die Morgenwelle aufzunehmen. Wie schon am Anfang gesagt ist Kritik und ein Feedback sehr willkommen. In dem Sinn hoffe ich die Bilder haben euch gefallen und bis zum nächsten mal
  7. Weihnachtsshopping in Wien, 13.12-14.12.14 mit Austrian Airlines und Swiss Intl. Air Lines Willkommen zu meinem zweiten Reisebericht. Um von der Alltagsroutine und dem Weihnachtsstress Abstand zu nehmen, buchte ich und meine Kollegin einen Kurzaufenthalt in Wien. Mit der Austrian Airlines geht's nach Wien, übernachtet wird im Hilton Danube Waterfront und zurück geht's mit der Swiss International Air Lines. Wiedermal provoziert mich der Wecker und reisst mich um 05:15 aus dem Bett. Voller Vorfreude mache ich mich bereit für den Abflug. Um 06:00 fahre ich mit meinem Vater zum Flughafen. Um 06:30 trudeln wir reiselustig im Flughafen Zürich ein. Übrigens meine Reisebegleiterin ist unterwegs auch zugestiegen. Gestern versuchte ich die Bordkarten über das Swiss App auf das Handy runterzuladen. Irgendwie funktionierte das nicht. Über die offizielle Seite hat es dann aber bestens geklappt. Begeistert von den Mobile-Bordkarten geben wir unser Gepäck auf, durchlaufen die SIKO und begeben uns zu unserem Gate. Pünktlich um 07:20 beginnt das Boarding. Wieso sollen wir uns in diese lange Schlange stellen, fragen wir uns. Also warten wir noch auf den unwirtlichen Sitzen vom Flughafen Zürich. Jetzt, nach 10 Minuten hat sich die Schlange aufgelöst und wir halten entzückt von dieser Technik unsere Mobile-Bordkarte an das Boarding Kontroll Gerät (Kein Plan wie man das nennt). Die hübsche junge Dame, welche die Aufsicht hat, lächelt uns freundlich an und wünscht uns einen angenehmen Flug. Unser Fluggerät: A320-214 OE-LBK Steirisches Thermenland Bild von Austrian Airlines An Bord begrüssen uns die sehr charmanten und kompetent wirkenden Flugbegleiterinnen. Im Hintergrund lauft Wiener Walzer. Ein durchaus spezielles Feeling in einem Flieger. In der Reihe 27 angekommen, nehmen wir unsere Plätze in Besitz. Geplante Abflugzeit 07:40. Der Captain meldet sich zu Wort und begrüsst uns auf dem Flug nach Wien. Der Captain meint, dass wir pünktlich in Zürich abheben können. Unser Captain sagt, dass wir gleich mit dem Push-Back beginnen werden. Die Flight-Attendants beginnen mit ihrer Sicherheitseinweisung. Vor dem Boarding sagte ich noch zu meiner Kollegin, hoffentlich sitz kein Kleinkind vor mir, welches immer rumschreit. Doch diese Befürchtung ist leider wahr geworden. Jetzt sitze ich da auf meinem unbequemen Recaro Sitz und vor mir ein schreiendes Kleinkind. Der Captain meldet sich zum zweiten Mal und sagt, aufgrund von Frost auf den Tragflächen müssen wir zum De-Icing. Allerdings können wir erst in 10 Minuten mit dem Push-Back beginnen, da kein Platz für uns ist. Begeistert vom Informationskonzept das Captains, da können sich viele Unternehmen noch eine Scheibe davon abschneiden, schaue ich aus dem klaren Fenster und betrachte die Edelweiss Maschine. Im Hintergrund landet der A380, was für eine Kulisse! Um 07:55 beginnt das Push-Back und wir rollen der Piste 32 entgegen. Kurz durch das De-Icing und ab auf die Startbahn. 08:10, der Captain gibt Vollgas und wir brettern der Piste entlang, natürlich mit dem Geschrei des Kleinkindes :P. Und schon sind wir in der Luft. Hier ein paar Eindrücke über der Schweiz. Bilderbuch Morgenstimmung! Im Hintergrund erkennt man die Churfirsten. Irgendwo über Österreich. Wieder meldet sich der Captain zu Wort und entschuldigt sich für den verspäteten Abflug in Zürich und gibt die Gates für die Fernflüge ab Wien bekannt. Die zuvorkommenden FA`s verteilen das Catering. Eigentlich erwarte ich ein Gipfeli oder so etwas ähnliches. Doch es gibt eine Nussschnecke mit einem Freigetränk. Eine mega süsse Nussschnecke ist sicher nicht jedermanns Snack um 08:30, für mich aber kein Problem. Nach nur 40 Minuten Flugzeit kündet der Captain den Landeanflug an und prophezeit, dass wir pünktlich in Wien landen werden. Beim Landeanflug auf den Flughafen Wien-Schwechat ertappe ich das Schloss Schönbrunn in seinem Winterschlaf. Einige Sekunden später fliegen wir über den Zentralfriedhof, krass wie viele Gräber es da unten hat! 09:00 Landung in Wien. Das nach genau 50 Minuten Flugzeit. Der Captain teilt uns mit, dass leider keine Fluggastbrücke mehr verfügbar sei und wir auf einer Aussenposition parken müssen. Um 09:20 steigen wir aus dem Bus aus und holen unser Gepäck am Band ab. Mit der Wiener Karte geht's ab in die City. Zuerst natürlich zum Prater! Übrigens ich bin schon zum zweiten Mal in Wien, vor einem Jahr war ich mit einem Kolleg auf einer InterRail Reise nach Berlin-Wien und Rom, aus diesem Grund kenne ich mich ein wenig aus in Wien. Bei dem kalten Wetter, gönnen wir uns einen Glühwein mit herrlichem Ausblick auf das Wiener Wahrzeichen. Trotz des kalten Wetters hat es im Wiener Prater sehr viele Touristen. Mit der U-Bahn machen wir uns auf dem Weg zum Stephansplatz. Im Manner Shop natürlich noch die Original Neapolitaner Waffeln kaufen und schon schlendern wir den Gassen der Wiener Altstadt entlang. Wieder bin ich beindruckt, Wien hat einfach einen besonderen Charakter welcher mich fasziniert. Am frühen Nachmittag laufen wir durch die Wollzeile zum bekannten Figlmüller. Während meiner InterRail kosteten ich und mein Kollege von dem Riesenschnitzel. Es war einfach der hammer! Ein riesen Schnitzel, ultradünn mit saftiger knuspriger Marinade und super feines Fleisch. Das beste Schnitzel das ich je gegessen habe! Eine Riesenschlange steht vor dem Eingang. Die Dame ist sichtlich überfordert mit dem grossen Andrang. Sie sagt, es sei alles reserviert bis am Abend. Wenige Meter weiter steht das zweite Restaurant vom Figlmüller an der Bäckerstrasse. Leider ist das auch pumpen voll. Also geniessen wir in einem anderen Restaurant ein Wiener Schnitzel. Welches aber ganz klar nicht vom Figlmüller übertroffen werden kann. Mein Tipp! Bei einem Besuch in Wien unbedingt den Figlmüller besuchen! Gegen den Abend geniessen wir die Weihnachtsstimmung in Wien. Die Weihnachtsbeleuchtung ist übrigens exzellent! Da kann Zürich nicht mithalten! Warmes Licht und königliche Kronleuchter triumphieren über den Touristen. Diese Stimmung gefällt mir! Nun fahren wir mit der überfüllten Wiener U-Bahn zum Ratshaus, dort soll auch der grösste Christkindlmarkt von Wien stehen. Scheinbar sind wir nicht die einzigen die auf diese Idee gekommen sind. Langsam schlängeln wir uns durch die dichte Menschenmenge. Ich habe das Gefühl, dass eine Völkerwanderung stattfindet, viel zu viele Leute!. Den Duft von Lebkuchen und Glühwein beruhigt das Gemüt und lässt uns gemütlich durch den Christkindlmarkt, wie die Wiener so formvoll sagen, schlendern. Der Raclette-Stand sticht uns ins Auge. Zielstrebig quengeln wir uns durch die Masse Richtung Raclettestand. Ein Schweizer erwartet jetzt geschmolzenen Käse, mit Beilagen auf einem Teller. Doch was die Österreicher, na gut die Wiener von Raclette verstehen bleibt mir ein Rätsel. Auf Toasts, welche mit allem machbaren belegt sind, haben die Standherren geriebenen Käse zerstreut. Der Apetit ist mir so eben vergangen. Ja das tut mir schon fast weh, dass so etwas Raclette genannt wird. An einem anderen liebevoll eingerichteten Stand, genehmigen wir uns eins, zwei Glühweine:) Auf jeden Fall, waren die echt gustiös! So verbringen wir den ganzen Abend beim Ratshaus. Sonntag, 14.12.2014 Um elf Uhr stehen wir bei der U-Bahn Station Stadion und fahren zum Karlsplatz. Dieser Christkindlmarkt hat Charme. Dort findet man echt tolle Weihnachtsgeschenke. Die Stände sind sehr geschmacksvoll eingerichtet. Zum Glück hat es nicht so viele Leute wie beim Ratshaus. So haben wir genügend Platz für die Erkundung vom Markt. Endlich habe ich einige Weihnachtsgeschenke gefunden. Wir probierens nochmals beim Ratshaus und rattern mit der U-Bahn dorthin. Ein rieser Unterschied zu gestern. Dieses mal hat es angenehm wenige Besucher. So geniessen wir den Nachmittag beim Ratshaus bevor wir bei einem Restaurant relativ früh dinieren. Was gibt's? Natürlich ein Wienerschnitzel. Es ist zwar auch sehr gut, kann aber mit dem Figlmüller nicht mithalten! Den späteren Nachmittag verbringen wir noch mit ein wenig Fast-Sightseeing. Der Spanische Hofreitschule, Stephansdom, Ringstrasse, Donauturm und so weiter. Gegen fünf Uhr Nachmittags besuchen wir noch kurz das Einkaufszentrum Stadion, wo ein Besuch durchwegs lohnenswert ist, bevor wir ins Hotel zurückkehren um das Gepäck zu holen. Vom Praterstern fahren wir in der überfüllten S-Bahn zum Flughafen. Der Zug ist alt und sehr, sehr überfüllt. Wieder einmal merkt der verwöhnte Schweizer, dass die SBB einen sehr guten Job macht. Im Flughafen Wien-Schwechat suchen wir den Baggage drop off Schalter, anstatt auf einen Mitarbeiter treffen wir auf einen Automaten. Erstaunt begutachte ich dieses Gerät und bin durchaus geschockt, dass aufgrund dieser Maschine sicher einige Stellen gestrichen worden sind. Also legen wir selber Hand an und kleben die Etikette um unseren Koffer. Ab durch die SIKO und rein in den Swiss Flieger. Unser Fluggerät: A321-111 Bild von Google.ch Nach 20 Minuten Verspätung starten wir in den Österreichischen Himmel. Der Flug verläuft bis Zürich ereignislos. Das Catering, ein trockenes Sandwich mit einem Getränk. Die Landung findet nach genau einer Stunde Flugzeit, bei leichtem Nieselregen statt. Der Pilot bremst so stark ab, dass wir fast in den Vordersitz prallen. Jetzt bin ich aber wieder wach, den auf dem Flug habe ich die meiste Zeit mit einem Nickerchen verbracht. So ging ein interessanter und eindrucksvoller Weekendtrip zu Ende! Fazit Flug ZRH-VIE Ich bin hell begeistert von Austrian Airlines! Vorallem vom Pilot, der uns immer auf dem aktuellsten Stand hielt. Ich hoffe, dass ich bald wieder mit Austrian Airlines fliegen darf. Aufenthalt Wien Ich muss schon sagen, ich mag Wie einfach! Ich würde sofort wieder gehen! Der Stadtcharakter gefällt mir einfach! An alle die noch nie in Wien waren! Wien ist wirklich einen Besuch Wert! Flug VIE-ZRH Verlief durch mein Nickerchen sehr ruhig ab. Der Flug war angenehm. Mit der Swiss kann man nur zufrieden sein! Portemonnaie Mein Lehrlingslohn musste wie öfters bei Flugreisen dran glauben. Der Gegenwert, die Eindrücke und Erfahrungen sind aber viel grösser! Nun bin ich am Ende mit meinem Beitrag. Für Lob und Kritik bin ich immer offen, so kann ich meine weitere Beiträge verbessern und verändern. Ich hoffe, der Beitrag hat dir gefallen! In dem Sinne: Ab nach Wien! Gruss Silvio
  8. Liebe Aviatikgemeinde, nach längerer Pause als passiver Mitleser ist es nun wieder an der Zeit, mich wieder an der Forumsdynamik zu beteiligen. Zu diesem Anlass würde ich gerne einige Bilder zum Besten geben, welche in den letzten Wochen entstanden sind. Ich hoffe sie gefallen!
  9. Hallo Hier könnt ihr nun endlich meinen Spotterfilm anschauen. viel Spass Schöne Grüsse Sidney
  10. Hoi zäme Im Dezember / Januar sind wieder einmal 1-2 Bilder zusammengekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte... :) Viel Spass beim Anschauen. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. WEF 2015 in Meiringen 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 32. 33. 34. 35. 36. 37. 38. 39. 40. 41. 42. 43. Das wars auch schon wieder... Bin ein wenig eingerostet was die Foto-Fähigkeiten anbelangt :D
  11. Hoi zäme Nach einem Jahr Abwesenheit besuchte ich dieses Jahr den Flughafen wieder an einem WEF Tag. Es war ein sehr interessanter Tag mit vielen interessanten Maschinen. Leider spielte das Wetter überhaupt nicht mit und es schneite den ganzen Tag. Besonders gefreut habe ich mich, dass ich zwei Kollegen aus dem Flightforum kennenlernen durfte. Nun zeige ich euch eine kleine Auswahl meiner Bilder die am 20.01.2015 entstanden sind. Avanti Air / ATR-72-202 / D-ANFE South Africa - Air Force / Boeing 737-7ED BBJ / ZS-RSA SkyTaxi / Saab-Fairchild SF-340A(QC) / SP-MRB Untitled / Bombardier Challenger 604 / CN-IAM Delta Air Lines / Boeing 767-332/ER / N174DZ Untitled / Bombardier Challenger 605 / N343FX Edelweiss Air / Airbus A330-343 / HB-JHQ Untitled / Gulfstream Aerospace G-V-SP Gulfstream G550 / N795BA Deer Jet / Gulfstream Aerospace G-V-SP Gulfstream G550 / B-8259 Iberia / Airbus A320-214 / EC-MCS Untitled / Dassault Falcon 7X / N906SB Untitled / Dassault Falcon 2000 / EC-JXR Untitled / Gulfstream Aerospace G-V-SP Gulfstream G550 / N890A Untitled / Bombardier BD-100-1A10 Challenger 300 / N501BZ Helvetic Airways / Embraer 190LR / HB-JVL Swiss International Air Lines / Airbus A320-214 / HB-IJB Qatar Airways / Boeing 787-8 Dreamliner / A7-BCR Untitled / Gulfstream Aerospace G-V-SP Gulfstream G550 / N891E Emirates / Airbus A380-861 / A6-EDI Untitled / Gulfstream Aerospace G-IV-X Gulfstream G450 / M-MNDG Untitled / Gulfstream Aerospace G-V-SP Gulfstream G550 / N581D Untitled / Bombardier BD-700-1A10 Global Express / N121RS Georgian Airways / Gulfstream Aerospace G-IV-X Gulfstream G450 / 4L-GAF Untitled / Cessna 750 Citation X / D-BOOC Untitled / Gulfstream Aerospace G650 (G-VI) / N886WT Untitled / Gulfstream Aerospace G-V-SP Gulfstream G550 / N456GA Untitled / Bombardier BD-700-1A11 Global 5000 / N828CC Qatar Airways (Qatar Amiri Flight) / Airbus ACJ319 (A319-133/CJ) / A7-HHJ Untitled / Boeing 737-7CJ BBJ / N737ER Air China / Boeing 747-4J6 / B-2447 Untitled / Embraer Lineage 1000 / XA-AYJ Untitled / Gulfstream Aerospace G-V-SP Gulfstream G550 / N107VS Untitled / Hawker Beechcraft 900XP / VP-CSD Delivery date: 28.11.2014 Falcon Aviation Services / Embraer Legacy 650 / A6-YMA Untitled / Boeing 737-7HF BBJ / HL7227 Untitled / Dassault Falcon 7X / RA-09616 Untitled / Dassault Falcon 900EX / M-JPLC United Arab Emirates / Airbus ACJ319 (A319-133/CJ) / A6-ESH Untitled / Cessna 510 Citation Mustang / T7-VIG ABS Jets / Embraer EMB-135BJ Legacy 650 / OK-OWN Etihad Regional (Darwin Airline) / Saab 2000 / HB-IZZ Untitled / Cessna 680 Citation Sovereign / LX-DEC Untitled / Boeing 737-7BC BBJ / 9H-BBJ Untitled / Gulfstream Aerospace G-IV Gulfstream IV-SP / N371FP Untitled / Gulfstream Aerospace G650ER (G-VI) / N524EA Untitled / Bombardier BD-700-1A10 Global 6000 / M-SAMA Untitled / Bombardier BD-700-1A10 Global Express / M-UNIS Untitled / Gulfstream Aerospace G-V-SP Gulfstream G550 / N10XG So, das wars dann auch schon wieder, ich hoffe die Bilder habe euch gefallen. Über Kommentare und/oder Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen. MfG Marco
  12. Heute ist ein besonderer Tag. Ich als besessener Flugliebhaber, darf nach rund einem Jahr wieder einmal mitfliegen. Zuerst einmal von vorne: Willkommen zu meinem ersten Forum Beitrag. Durch die tollen Berichte über Etihad Regional, fragte ich kurzerhand meine Schwester ob sie mich auf einem kleinen Trip begleiten würde. (Sie ist kein Flugfan) Mit der Idee, dass wir bei unserer Tante in Morges übernachten können, konnte ich sie überzeugen, mich zu begleiten. Für etwa 180 Franken, buchten wir einen Hin-Rückflug mit Etihad Regional von Zürich nach Genf. Langsam machen wir uns bereit um an den Flughafen zu fahren. Wie geplant treffen wir um 10:00 am Flughafen ein. Gemütlich flanieren wir durch den Flughafen Zürich in die Richtung des Check-In 2. Auf dem Bildschirm schaue ich nach dem Check-In Schalter. Wir können direkt hingehen, keine Wartezeit! Die freundliche Dame am Schalter, schickt unser Gepäck auf die Reise und stellt uns das Ticket aus. Wir begeben uns zum Gate A56. Um 11:10 dürfen wir zwei und die acht anderen PAX in den Bus einsteigen. Es steht eine ATR72 der Avanti Air bereit. Weiss jemand von euch, warum mit einer Maschine der Avanti Air geflogen wird? Alle Passagiere nahmen im hinteren Teil Platz. Die Sicherheitseinführung ist leider relativ unverständlich. Entweder liegt es an den Lautsprecher oder an der Flight Attendant selber, welche die Durchsage machte. Übrigens, es sorgt ein Herr und eine Dame für die 10 Passagiere an Bord. Schnell rollen wir auf die Startbahn 28. Vollgas und wir rasen der Piste entlang. Mit einem steilen Steigflug, stechen wir durch den Nebel hinaus. Kurze Zeit später erhalten wir auch schon das Essen. Ich bin überrascht, schon fast geschockt. Ich habe es noch nie erlebt, dass man so viel bekommt, vor allem auf einem Kurzflug! evian Wasserfläschli Schoggibrötli zwei Füechttüechli Kaffe mit Mineralwasser, oder Cola ein Schöggeli Der Flug verläuft momentan sehr unspektakulär. Leider sehen wir die Alpen nicht klar. Über Bern können wir uns einen Blick auf den Thunersee erhaschen. Die Flight Attendant kündet den Landeanflug an. Langsam sinken wir Richtung Lac Léman. Leichte Turbulenzen lassen die Kabine vibrieren. Langsam aber sicher beginnt der Landeanflug. Realtiv steil sinken wir Richtung Genève-Cointrin. Blick auf den Jet dèau. Wir fliegen die Landebahn schön an. Sanft und angenehm landen wir auf der Landebahn in Genf. Kein heftiges bremsen, da wir weit vorne parkieren müssen, wie es sich herausstellte. Hier noch zwei weitere Bilder. Bei der Gepäckausgabe wartete sogar ein Mann mit unserem Koffer auf uns:) Super Service! Wir waren genau 40 Minuten in der Luft. Nach dem wunderschönen Aufenthalt in Morges begeben wir uns einen Tag später wieder zum Flughafen. Wieder können wir direkt an den Check-In Schalter gehen ohne anzustehen. Am Gate C52 warten wir auf den Bus der uns zum Flieger bringen soll. Um 15:50 steigen wir in den Bus ein und werden zu unserer Maschine die Saab 2000 chauffiert. Leider bringe ich den Flieger nicht ganz auf das Bild, der Bus-Chauffeur ist sehr nahe an das Flugzeug gefahren. Jetzt um 16:05 haben wir alle bereits unseren Platz eingenommen. Der Flieger sollte laut Plan erst um 16:15 starten. Die Flight Attendant, verteilt uns schon das Catering Säckli. Dieses Mal war keine Schokolade aber ein Fleischkäse Sandwich vorhanden. Ich glaube Sie verteilt es schon, da es wahrscheinlich ein unruhiger Flug wird, was sich auch später bestätigte. Seit der Sicherheitseinführung stehen wir jetzt bereits 10 Minuten da. Die Propeller laufen noch nicht. Um 16:25 starten die Piloten die Propeller und wir rollen zur Startbahn. Vor uns müssen noch zwei Flieger landen und zwei Flieger starten. Endlich sind wir dran. Vollgas brettern wir der Piste entlang und schiessen in die Höhe. Eine Rechtskurve und ein herrlicher Blick auf Genf. Wunderschöne Aussicht! Leider ist es aber auch schon bald vorbei und die Wolken haben die Deutschschweiz im Visier. Ab Lausanne werden wir durchgeschüttelt. Leider wird die Sicht immer schlechter und das rumpeln immer heftiger. Mit Kurven, Sink und Steigflug versuchen die Piloten den Turbulenzen auszuweichen. Mit einer heftigen Linkskurve verabschieden wir uns von den Wolken und fliegen Richtung Bad-Säckingen. Auf der rechten Seite sehen wir das AKW Leibstadt. Und schon wieder sehen wir das AKW von einer anderen Seite! Und zum Schluss fliegen wir noch vorbei am AKW. Nach den Kreisen, kündet die Flight Attendant den Landeanflug an. Gemächlich sinken wir nach Zürich. Die Turbulenzen haben wir nun endgültig hinter uns gelassen. Abendstimmung Mit dem linken Rad landen wir auf der Piste, das rechte Rad hatte wohl Berührungsängste. Doch die Rechnung ging für das rechte Rad nicht auf. Es klatschte erst recht auf den Boden:) Nach nun 55 Minuten Flugzeit erreichen wir den Flughafen Zürich. Siehe da, wer wartet auf uns? Mit dieser Maschine sind wir gestern nach Genf geflogen! Noch einen Blick auf die ultrabequemen Chefsessel! Leider ist der Flug schon wieder vorbei! :( Leider ging die Reise viel zu schnell zu Ende. Ich bin hell begeistert von Etihad Regional! Tolle Maschinen, toller Sound, ausgezeichneter Bordservice, ultrabequeme Chefsessel und super Preis! Ich empfehle diese Promo Angebote zu nutzen und sich auf diese einmalige Reise begeben. Ich möchte so schnell wie nur möglich wieder mit Etihad Regional fliegen! Vielen Dank für das lesen! Ich hoffe mein erster Beitrag hat euch gefallen! READY TO TAKE OF!
  13. Lange ist es her dass ich hier einen Post verfasst habe. Ich war dann der Meinung, dass die Bilder nicht wirklich die Qualität hatten um nach jedem Trip hochgeladen zu werden. So habe ich immer wieder ein wenig munter vor mich hin geknipst und habe nun doch eine Auswahl, die ich gerne wieder einmal zeige. Ich bin immer offen für Anregungen, Lob und Kritik. HB-RCF | Lockheed L-1049F Super Constellation | Super Constellation Flyers Association J-3085 | Northrop F-5E Tiger | Swiss Air Force Patrouille Suisse Ein gutes hat das schlechte Wetter gehabt. Die Nachbrenner waren besser zu sehen. 31+16 | Europhighter 2000-Typhoon | German Air Force HB-RCF | Eidg. Flugzeugwerke F+W D-3801 (Morane MS-406) | Association Morane Charlie Fox J-5018 | McDonnell Douglas F/A-18C | Swiss Air Force Nur eine Perspektive lässt diese Maschine in den richtigen Proportionen erscheinen. So nah wie möglich und Brennweite so klein wie möglich. Antonov An-124-100 Ruslan | Volga-Dnepr Airlines Northrop Tiger F5E G-EUPK | Airbus A-319 | British Airways Wiso nicht mal so? 121/113-I | Dassault Rafale C | French Air Force EI-IMC | Airbus A 319 | Alitalia HB-ZLL | Ribinson R-44 Raven II | Airport Helicopter Basel Iso im vierstelligen Bereich aber was solls: D-ABIR | Boeing 737-530 | Lufthansa Frischluft soll ja gesund sein. YR-UAA | Yakovlev Yak-52TW | Iacaari Acrobati Leider wird es so keine weiteren Bilder mehr geben, dennoch: HB-JIX | Airbus A320 | Hello Soweit die Auswahl im Moment, Bilder aus anderen Sparten findet man auf meiner Homepage oder Facebook-Seite *hust*, in meiner Signatur sind die verlinkt. Ich habe hoffentlich bald wieder genug Bilder zusammen um wieder was hochzuladen. :)
×
×
  • Create New...